Caparol Capatox Algen- und Pilzentferner


Caparol Capatox Algen- und Pilzentferner

Auf Lager

97,38
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
1 l = 9,74 €


1 l = 9,74 €

Caparol Capatox - 10 Liter Gebinde

Biozid-Lösung zur Vorbehandlung von algen- und pilzbefallenen Flächen

Wäßrige Mikrobiozid-Lösung zur Unterstützung der Reinigung von Algen-, Moos- und Schimmelbefall an Außen- und Innenflächen vor nachfolgenden Beschichtungen. Capatox ist verarbeitungsfertig.

Verarbeitung:

Schimmelbelag auf Innenflächen durch Naßreinigung entfernen. Hierbei sind gesetzlichen und behördlichen Vorschriften (z.B. die Biostoff- und die Gefahrstoffverordnung) zu beachten. Auf Außenflächen Schimmel-, Moos- oder Algenbelag durch Naßstrahlen unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften beseitigen. Evtl. vorhandene Pflanzen- und Saugpollen von Rankgewächsen mechanisch und/oder durch Abflämmen entfernen. Gereinigte Flächen mit Capatox durchwaschen und gut trocknen lassen.

Werkzeuge:

Stets im Streichauftrag verarbeiten. Werkzeuge mit Wasser reinigen.

Verbrauch:

Je nach Rauhigkeit und Saugfähigkeit des Untergrundes ca. 50 –150 ml/m2. Capatox immer unverdünnt verarbeiten.

Hinweise:

Enthält Alkyldimenthylbenzylammoniumchlorid. Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen. Verursacht Hausreizungen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. BEI KONTAKT MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen.

Entsorgung:

Nur restenleertes Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste bei der Sammelstelle für Altfarben/Altlacke abgeben, eingetrocknete Materialreste als Bau- und Abbruchabfälle oder als Siedlungsabfälle bzw. Hausmüll entsorgen.

Giscode:

GD30

Deklaration der Inhaltsstoffe:

Wasser, Additive, Alkyldimethylbenzylammoniumcholrid

Angabe zur Ökologie:

Gereinigte und anschließend mit Capatox behandelte Flächen werden nach Verarbeitungsvorschrift nicht nachgewaschen, so daß im Regelfall kein Abwasser entsteht. Sollte bei der Reinigung von Werkzeugen Capatox-haltiges Abwasser anfallen, kann dieses über den Abwasserkanal in biologische Kläranlagen eingeleitet werden, wie kationische Tenside durch die in Wasch- und Reinigungsmitteln enthaltenen anionischen Tenside inaktiviert und biologisch abgebaut werden. Capatox darf nicht in Oberflächengewässer (u.a. Gegenwasserkanal) eingeleitet werden und darf nicht ins Grundwasser gelangen. Der Wirkstoff ist für Kaltblüter (Fische) unverträglich. Bei Fassadenarbeiten Pflanzen und Sträucher in direkter Nähe der Fassade sowie Erdreich durch Abdecken schützen. Pflanzenschäden treten auf, wenn Pflanzen direkt mit der Gerbrauchslösung besprüht werden. Gelangen geringe Mengen Capatox-Lösung ins Erdreich, bleibt der Wirkstoff aufgrund der Tensideigenschaften in der obersten Erdschicht hängen, wird unwirksam und biologisch abgebaut. Eine nachhaltige Beeinträchtigung des Erdreichs oder des Grundwassers ist nicht zu erwarten.

Angaben zu gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen:

Capatox ist ein Spezial-Reinigungsmittel für Innen- und Außenflächen. Es enthält ein kationisches Tensid mit der Bezeichnung Alkyldimethylbenzylammoniumcholrid. Der Wirkstoff wird als kationische Seife auch im Lebensmittelbereich zu Flächendesinfektion in Molkereien, Brauereien, fleischverarbeitenden Betrieben sowie in Krankenhäusern, Gewächshäusern und Kleinschwimmbädern verwendet. Im kosmetischen Bereich ist der Wirkstoff für Deodorantis und zur Konservierung kosmetischer Produkte zugelassen.

Diese Kategorie durchsuchen: Bauchemie und Klebstoffe